Schiesspflichtig:
Im Jahr nach Absolvierung der Rekrutenschule bis Jahrgang 1984*
*Armeeangehörige, welche 2019 aus der Armee entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig. Armeeangehörige, welche ihre Dienstpflicht in der zweiten Jahreshälfte erfüllen, werden erst im darauffolgenden Jahr aus der Militärdienstpflicht entlassen und sind deshalb schiesspflichtig.

Zur Erfüllung der Schiesspflicht sind mitzunehmen:
Das Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten, das Dienstbüchlein, das Schiessbüchlein oder der militärische Leistungsausweis, ein amtlicher Ausweis, die persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug, der persönliche Gehörschutz.

Die Schiesspflicht muss bis am 31. August erfüllt sein.
 
Sicherheit
Jeder Schütze trägt die Verantwortung für die sichere Handhabung der Waffe. Für Unfälle und Schäden, die wegen Missachtung der Sicherheitsvorschriften entstehen, haften die Fehlbaren. Der Schiessstand darf nur mit ungeladener Waffe und entferntem Magazin betreten werden. Nicht verschossene Munition muss unaufgefordert zurückgegeben werden. Jeder Schütze bestätigt schriftlich, dass er den Schiessplatz ohne Munition verlässt.

Sicherheitskontrolle durch die Vereine
Die Schützenvereine haben den Auftrag, nötigenfalls eine Ausweis- und Gewehrkontrolle durchzuführen. Schützen, die widerrechtlich handeln, können abgewiesen werden.

Mindestanforderungen Gewehr 300m
42 Punkte, nicht mehr als drei Nuller.
Probeschüsse sind gegen Bezahlung der Munition gestattet. Bei Nichterfüllung ist die Wiederholung möglich. Die Munition geht zu Lasten des Schützen. Für gute Leistungen wird die Anerkennungskarte ab 66 Punkten abgegeben.

Eidg. Feldschiessen:
Neben dem obligatorischen Bundesprogramm laden wir Sie herzlich zum eidgenössischen Feldschiessen ein, welches als das weltgrösste Schützenfest bezeichnet wird! Die Schützengesellschaft der Stadt Laufen offeriert Ihnen eine 5.-Konsumation in der Festwirtschaft. Schiessort und genaue Schiesszeiten siehe Rückseite. An den Mittwoch-Trainings vom 08/22. Mai und 05. Juni gibt es in unserer Schiessanlage Trainingsmöglichkeit inkl. Betreuung durch unsere versierten Schützen.

Anerkennungskarten
Je acht Anerkennungskarten aus obligatorischen Bundesübungen und Feldschiessen berechtigen zu einer der vier schmucken Feldmeisterschaftsmedaillen des Schweizer Schiesssportverbandes. Anspruchsberechtigte können die Karten an einem der oblig.-Schiesstage abgeben oder bis 31. August an die Schützengesellschaft der Stadt Laufen, Postfach 549, 4242 Laufen senden.

Suche nach Anlass

User Menu